Der Bariton Johannes Martin Kränzle im Gespräch mit Michael Graf Münster

Dienstag, 8. Oktober 2019 19:30 Uhr

Emporengespräch

Sänger des Jahres 2011 und 2018 wurde er für seine intensiven Rollenporträts. Nach den Triumphen an der Met, in Covent Garden und Bayreuth ist er auf der ganzen Welt als Beckmesser gefragt. Doch brachte er auch zwei CDs als Liedsänger heraus, singt Kirchenmusik. Außer zwei frühen komischen Opern komponierte er 2015 und 2016 Lieder auf Liebesgedichte Bertolt Brechts.

Wo liegen die Wurzeln dieses Künstlers? Kränzle spielte als Konzertmeister Geige. Und studierte bei Götz Friedrich Opernregie. 2016 überwand er eine lebensbedrohliche Krankheit. „Das Spirituelle war bei mir nie weg. Aber es hat sich neu belebt“. Reicher Gesprächsstoff.